Wiederaufnahme des Unterrichts an der KGS Böhmer Straße

Am 07.05. sind auch an der KGS Böhmer Straße die Viertklässler erwartungsfroh mit viel Elan und Freude an die Schule zurückgekehrt. Wenn auch nur in Kleingruppen und auf Distanz haben alle das langersehnte Wiedersehen genossen. Es gab viel zu erzählen und zu besprechen. Vor allem die neuen Hygieneregeln und das Mund-Nasenschutzgebot mussten besprochen und das Einbahnstraßensystem eingewöhnt werden.

Das erste Fazit der Großen war, dass sie in der kurzen Zeit viel besser gelernt und schneller gearbeitet hätten als sonst, da die Lerngruppe so klein ist und es weniger Unterrichtsstörungen gibt.

Ab dem 11.05.2020 schnuppern auch die anderen Jahrgangsstufen in einem rollierenden System für drei Stunden an ihren Präsenztagen wieder Schulluft. Alle freuen sich schon, wieder etwas Schulnormalität zu erleben. Auch wenn nichts so ist, wie vorher:

Einzelplätze, Abstandsregel, soziale Distanz, Hände waschen, Hände waschen, Hände waschen, Lernen am Platz, Frontalunterricht, durchgängige Einzelarbeit, kein Singen, kein Gesprächskreis, kein gemeinsames Frühstück, sogar die Klassentiere tragen den Mund- Naseschutz… Da müssen sich alle umstellen.

Die Notgruppen wurden wegen des wachsenden Bedarfs weiter ausgebaut und laufen zeitgleich zum Präsenzunterricht.

Nun sind alle zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten und personellen Ressourcen aufgebraucht.

Die Möglichkeit eines ganztägigen Betreuungsangebotes an Präsenztagen kann es ab dem 18.05.20 nur für sehr wenige Kinder nach festen Auswahlkriterien geben. Planungen dazu laufen auf Hochtouren.

Eltern, Lernende, Lehrkräfte und das Betreuungspersonal freuen sich auf die wiedergewonnenen Begegnungsmöglichkieten.

Der Unterricht ruht

Leider ruht der Unterricht weiterhin.

Die Notgruppen werden entsprechend der Vorgaben des Schulministeriums angepasst.

Wir halten Sie/ Euch über Änderungen oder ergänzende Informationen aus dem Ministerium  durch die Elternpost über unseren Schulmailer auf dem Laufenden.

Bitte haltet durch und bleibt gesund.

Etwas zum Schmunzeln und Bilder zur Situation aus einer unserer Notgruppen.

            Kontaktverbot
            Langeweile
            Ordnung
            Putzen
            Alltagshelden                             
            Pandemie                                          
            Isolation
            Engagement
            Respekt

  Haltet durch! Wir schaffen das!

Frohe Ostern in dieser Zeit

Wir wünschen frohe Ostern. Johanna hatte eine ganz besonders schöne Idee:

Wir haben die Osterfeiertage ganz entspannt verbracht. Wir haben eine Fahrradtour zur Kirche gemacht und haben dort Kerzen angezündet.
Dafür dass meine Uromas, Omas und mein Opa gesund bleiben und dass alle kranken Menschen ganz schnell wieder gesund werden. 
Wir haben auch unseren Freunden eine kleine Osterüberraschung gebastelt, die haben wir dann vor die Türe gestellt.
 
 
 
 
 
Aber auch an die Menschen, wie ihre Mama, die in dieser Zeit für uns da sind, hat sie gedacht.
 
 
Für die Kinder in unserer Notbetreuung war es ein wenig langweilig. Stella hat mit ihren Lehrerinnen dieses Gedicht für euch geschrieben und eine lustigen Osterhasen gemalt.

Hopp, hopp, hopp

der Hase im Galopp.

 Corona der neue Bösewicht

lässt uns öffnen die Schule nicht.

 Notbetreuung das ist klar,

für die Kinder wunderbar.

 Nur zeigen können sie es nicht,

sind die ganze Zeit am Kichern, wie ein Wicht.

 Kinder haben die Lehrer fest im Griff,

hören auf sie bei jedem Pfiff.

Wir bleiben zu Hause - Wir lassen euch nicht im Stich

Mit dieser Botschaft schicken wir Schüler an all die Menschen, die uns in dieser Zeit besonders zur Seite stehen einen herzlichen Dank.

Es sind Menschen, die eigentlich schon immer für uns da waren. Wir möchten euch sagen, dass wir euch danken, dass ihr euch immer so einsatzbereit um das Wohl der Menschen kümmert.

        

Außerdem haben wir auch Briefe an die Menschen geschickt, die eine besonders schwere Zeit haben. Sie haben vielleicht Angst, sich anzustecken, aber besonders schwierig ist es, dass sie ihre Kinder und Enkelkinder nicht sehen dürfen.

Ihr könnt euch auf uns verlassen!

Informationen zur Schulschließung

Auf Anordnung des Ministeriums für Schule und Bildung wird auch an unserer KGS Böhmer Straße ab Montag, dem 16. 03. 2020 bis zu den Osterferien der Unterricht ruhen.

Um sich auf die Situation einstellen zu können, obliegt es den Eltern ihre Kinder am Montag, den 16.03.2020 und Dienstag, den 17.03.2020 zur Schule zu schicken. An diesen beiden Tagen fängt die Schule während der üblichen Unterrichtszeit die Schüler in einer Notgruppe auf.  Die Betreuungskinder werden darüber hinaus an diesen beiden Tagen bei Bedarf wie gewohnt betreut.

Ab Montag 13:30 Uhr wird die Schulleitung durch das Schulamt informiert worden sein, inwiefern die Betreuung der Kinder von Eltern mit einem Beruf in unverzichtbaren Funktionsbereichen (insbesondere Gesundheitswesen) ab Mittwoch sichergestellt werden kann. So wird im Einzelfall und in individueller Absprache (E-Mailkontakt) mit betroffenen Eltern am Montag das weitere Vorgehen besprochen werden.


 

St. Martin 2019

Ich geh mit meiner Laterne...

... das erste Mal, dass wir mit unseren neuen Laternenstäben durch Buchholz laufen werden. Unsere bunten liebevoll gebastelten und bemalten Laternen werden nun auf den Stäben ruhen und uns voran leuchten.

Dass die vielen Stäbe tatsächlich fertig sind, haben wir Herrn Gruschka und seinem fleißigen Wichtelteam zu verdanken.

Vielen, vielen Dank.

Wir werden wieder in einem großen St. Martinsumzug durch Buchholz laufen.

Wer uns dabei sehen möchte, der kann auf unserem Plakat sehen, welchen Weg wir nehmen werden.

 

So toll wir das finden, wenn du mitkommst:  Bitte bleibe am Rande neben dem Umzug. Wenn du durch unsere Reihen läufst, rufst oder uns anhältst, verlieren wir unsere Klasse und können am Feuer, das zum Abschuss auf dem Sportplatz brennen wird, nicht gemeinsam teilnehmen.

Am Feuer werden wir alle die Geschichte vom Heiligen Martin hören und sehen.

Danach treffen sich die Schulkinder mit ihrer Klassenlehrerin in ihren Klassen.

Fröhliches Singen!


 

 

Tag der offenen Tür 2019

Herein, herein!

Wenn du dich für unsere Schule interessierst, komme am Samstag, den 28.09.2019 um 10.15 Uhr, einfach zur KGS an die Böhmer Straße. Du wirst von uns Schülern begrüßt und durch die Räume geführt. Dort erwartet dich Unterricht in den Fächern Mathematik, Deutsch, Sachunterricht, Englisch, Kunst und Musik. Du wirst aber auch einen Einblick haben, wie wir Schreiben lernen wie die Großen, was wir in unserer Schülerzeitung machen und und und... Nimm Papa und Mama an die Hand und erkunde alles, was dich interessiert.

Wir freuen uns auf dich!


 

Einschulung 2019

Unser erster Schultag

Bei wunderschönem Sonnenschein trafen wir uns mit unseren tollen Schultüten in der Kirche St. Judas Thaddäus. Im Gottesdienst zeigten die Kinder der 3c, dass Gott wie ein Gärtner alle seine Blumen beschützt, begleitet und gedeihen lässt.

Alle Blumen in seinem Garten sind verschieden. Jede sieht anders aus und viele benötigen unterschiedlich viel Wasser, Dünger oder auch mal eine Rankhilfe. Aber jede Blume wächst in ihrer Zeit und entwickelt seine Blüte zu voller Größe. Die Blumen, das sind wir. Wir freuen uns auf eine lebendige Schulzeit, auf Kinder, die so bunt sind wie die Blumen einer Wildblumenwiese.

       

Danach trafen wir uns an der Schule. Stolz zeigten wir unsere tollen Schültüten.

Hinter der Schule erwarteten uns schon ganz aufgeregt die Zweitklässler um uns mit einer tollen Aufführung zu begrüßen.

 

Einschulungsfeier

Schon vor den Sommerferien warf die Einschulung ihre Schatten weit voraus. Nachdem wir letztens Jahr von den damaligen Zweitklässlern mit einer rund um gelungenen Einschulungsfeier begrüßt wurden, war die Messlatte für uns ganz schön hoch.

Gemeinsam als Jahrgang haben wir eigens für die neuen Erstklässler das Lied „Ihr werdet eingeschult“ zur Melodie des Liedes `die Affenbande` komponiert.


Natürlich dufte ein Theaterstück auch nicht fehlen. So probte die Klasse 2a zum Buch „Der Löwe, der nicht schreiben konnte“ ein Theaterstück ein.


Nach zahlreichen missglückten Versuchen, einen Liebesbrief für die Löwin von anderen Tieren schreiben zu lassen, brachte das Schicksal Löwe und Löwin doch noch zusammen.

Aber nichtsdestotrotz sollte der Löwe nun endlich mit Hilfe seiner Löwin schreiben lernen,
aber gemeinsam - so wie in der Schule auch - ist das halb so schwer.


Als Abschluss der Einschulungsfeier wurden die nun offiziellen Erstklässler mit unseren Schulsong in die erste Unterrichtsstunde mit den bestimmt genauso aufgeregten Klassenlehrerinnen entlassen.
Wir freuen uns, dass ihr nun auch Teil unserer Schule seid.

 


 

Abschlussgottesdienst und Abschied

Auf zu neuen Ufern….

Unter diesem Motto feierten die Kinder der 4. Klassen ihren Abschied von der Grundschule. In einem feierlichen Gottesdienst ließen Lehrerinnen und Viertklässler ihre Schulzeit an der KGS Revue passieren. Sie stellten sich die vergangenen vier Jahre wie eine Fahrt in einem Boot vor. Auf ihrer Reise sind die Kinder mit Hilfe ihrer Kapitäninnen zu einer starken Mannschaft zusammengewachsen, haben die ein oder andere Klippe gut umschifft, Stürme hinter sich gelassen und viele gemeinschaftliche Erlebnisse geteilt.

Nun ist es Zeit, von Bord zu gehen und sich zu neuen Ufern aufzumachen. Als Erinnerung an die schöne Zeit erhielten die Kinder von ihren Klassenlehrerinnen eine Flaschenpost mit einer Botschaft und guten Wünschen.

Alle Kolleginnen und Kollegen der KGS Böhmer Straße wünschen euch einen erfolgreichen Start an euren neuen Schulen!

 


 

Sternwanderung

Das 150 Jahre, das haben wir gefeiert. Da muss man schon ein gutes Team sein, wenn man so lange besteht. Die Schule hatte im Laufe der Jahre immer wieder Hohen und Tiefen. Sie hat die Kriege überstanden und ist immer wieder von Neuem gewachsen.

    

Unser Schulsong:

KGS- Das sind wir                                                                 Musik und Text: Kinder der Klasse 4c

                                                                                                                          (Schuljahr 2018/19)

Refrain:

KGS – Das sind wir!

Sind fast jeden Morgen hier.

Gemeinsam, das könn‘ alle seh’n,

sind wir ein starkes Team!

 Strophen:

  1. Gemeinsam lernen – ist doch klar! –

das können wir ganz wunderbar.

Wir lernen hier ganz schön viel,

erreichen unser Ziel.

  1. Zusammenhalt, im Notfall: STOPP!

Bei uns sind alle Kinder top.

Manchmal haben wir auch Streit,

dann steht der Klassenrat bereit.

  1. Ein Sportfest gibt es jedes Jahr,

das ist allen sonnenklar.

Laufen, springen, werfen, Sprint,

das kann hier jedes Kind.

  1. Wir fahren auch auf Klassenfahrt

und haben dabei sehr viel Spaß.

Belgien, Eifel, Sauerland,

wir haben Freude dran.

Statt Deutschaufsatz und Mathetest

gibt’s hier heut‘ ein großes Fest.

Unsere Schule ist ein Star,

wird nun schon 150 Jahr!

 

In unserer Projektwoche ´Klimawandel´ haben wir uns ganz viel Gedanken zum Thema Gemeinschaft, miteinander lernen, Gefühle und soziales Handeln gemacht. So gab es Stunden, in denen wir Bücher zum Thema `anders sein` gelesen haben, welche, in denen wir achtsam waren oder solche, in denen wir viel über den Inhalt christlicher Symbole erfahren haben.

   

Aber auch Wut war ein Thema. Wie gehe ich mit Gefühlen und meinem Nächsten um? Wie kann ich ein starkes verlässliches Mitglied meines Teams sein? Mit Spielen auf der Sternwanderung erfuhren wir, wie wichtig Absprachen in einem Team sind. Wir achten aufeinander und hören jedem zu, unterstützen und helfen einander.

   

Jeder ist irgendwie anders. Aber nur, wenn wir das verstehen und uns freuen, dass wir uns ergänzen und jeder mitmachen kann, dann sind wir ein starkes Team.

 

 


 

Hiermit erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies und den Datenschutzrechtsbestimmungen dieser Seite einverstanden.